News

2018-05-18
Neue Geschäftsadresse Struktur AG [記事全文]

Handlungsempfehlungen nach Maß zum Schutz gegen Industriespionage

Sensitive Unternehmensdaten, vertrauliche Kommunikation via E-Mail bzw. Telefon oder Innovationen aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung - alles relevante Dinge aus Sicht von Datenschutz und Datensicherheit.

Wo die Untiefen der weitreichenden Industriespionage durch Geheimdienste liegen und wie man sie umschiffen kann, erklärt Rechtsanwalt Arnd Böken in einem Leitfaden zur Datensicherheit für Unternehmen, der in Kooperation mit der OSBA (Open Source Business Alliance) veröffentlicht wurde. Interessierte können den Leitfaden kostenfrei herunterladen:

http://www.osb-alliance.de/fileadmin/Downloads/Positionspapiere/20131112_OSBA_Leitfaden_zur_Datensicherheit.pdf

Das Dokument gibt allen Unternehmen, die Daten erstellen, verarbeiten und nutzen, einen umfassenden Überblick über die wesentlichen Aspekte, mit denen sie es zu tun haben - von der Überwachung und ihren Folgen über juristische Anforderungen an die Sicherheit der Daten und die Konsequenzen des Verstoßes. “Viele Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten, sind sich über die rechtlichen Anforderungen gar nicht im Klaren", sagen Rechtsanwalt Böken und die OSB Alliance. Zudem würden viele falsch reagieren, wenn sie die Rechte verletzt haben. "Wir geben in dem Leitfaden Empfehlungen, wie man typische Fehler vermeidet und geben Hinweise, wie und wo Unternehmen aktiv werden müssen", erläutert Niels Mache, Vorstand der OSB Alliance, den Nutzen. Demzufolge beleuchtet der Leitfaden die Bereiche Smartphones und Cloud Computing. Weiterhin wird der Stellenwert von Open Source und IT-Sicherheit dargestellt. Ad hoc ist der Open Source Einsatz noch keine Gewähr für die IT-Sicherheit, bietet aber den bedeutenden Vorteil der Verifikationsfähigkeit. Die Situation mit Closed-Source Software stellt sich vielmehr so dar, dass die Datensicherheit wegen fehlender Prüfungsmöglichkeit der Software-Quellen generell nicht gewährleistet werden kann. Aus dieser Überlegung heraus sollte in Unternehmen Open Source grundsätzlich die Basis für IT-Sicherheit darstellen.

Am 20.11.2013 veranstaltet die OSB Alliance den jährlichen Open Source Day unter dem Motto “Vertrauen und Transparenz in der Cloud” in Nürnberg. Rechtsanwalt Böken wird dort für Fragen zu seiner Analyse zur Verfügung stehen.

In dem Flyer zur Veranstaltung finden Sie das gesamte Programm und weitere Hinweise zur Anmeldung:

http://www.osb-alliance.de/fileadmin/Veranstaltungen/Open_Source_Day_2013/130927_OSBA_OSD13_Flyer_HP.pdf

Über die OSB Alliance:

Die Open Source Business Alliance – kurz OSB Alliance – ist Europas größtes Netzwerk von Unternehmen und Organisationen, die Open Source Software entwickeln, darauf aufbauen oder sie anwenden.

Ziel der OSB Alliance ist es, Open Source Software und andere Formen offener Zusammenarbeit erfolgreicher zu machen. Die OSB Alliance verwirklicht Ihre Ziele durch das Verbreiten von Informationen, das Schaffen von positiven Rahmenbedingungen für Hersteller und Anwender, sowie durch das aktive Vernetzen von Herstellern, Kunden und Dienstleistern. Dabei spielt insbesondere Interoperabilität zwischen Open Source Anwendungen und proprietärer Software eine wichtige Rolle.